Pflegende Honig-Olivenölkur für Trockene Hände

  • von

Die Tage werden kürzer, das Wetter nasser und die Heizung wird eingeschaltet. Unter dem Wechsel von kalt-feuchter und warm-trockener Luft leidet unsere Haut.

Ich zeige euch heute, wie ihr aus einfachen Mitteln, von denen alle einfach zu bekommen sind, eine Pflegemaske für trockene Hände und andere gestresste Hautstelle machen könnt.

Ihr benötigt eine leere Cremdose oder ein kleines Einmachglas, einen Plastikspatel oder -löffel, ein großes Einmachglas und einen Topf.

Zutaten:
1El Bienenwachs
2El Olivenöl
1tl Honig

Sorgt dafür, dass alle Gerätschaften absolut sauber sind, die Cremdose eventuell noch desinfizieren. Dadurch hält sich die Salbe länger.

Stellt das große Einmachglas in den Topf und gebt Wasser in den Zwischenraum. Dadurch formt ihr ein Wasserbad, dass die Hitze gleichmäßiger verteilt.

Schmelzt bei mittlerer Hitze das Bienenwachs und Olivenöl im Einmachglas. Schaltet den Herd aus und rührt zügig den Honig unter, bis er sich auflöst. Dann sofort in die Cremdose oder das kleine Einmachglas füllen.

Nach dem Erkalten noch beschriften und fertig ist eure Creme. Sie eignet sich besonders als Kur, da sie sehr reichhaltig ist und nicht sehr schnell einzieht.

Kommt gerne in den treff+tee und tauscht euch über unsere Blogbeiträge bei unseren offenen Programmen aus. Wir freuen uns auf euch.